KOCH-NEUBURG GmbH
Durchflussanzeiger
Hauptstromfilter
Schweisstechnik
Wasserzähler
Schaugläser
Präzisionsfertigung
Neuheiten
Kontakt
wie Sie uns finden
Unternehmen
Stellenangebote
Home
Durchflussanzeiger
Bild Bild Bild

Durchflussanzeiger, Typbeispiele

Durchflussanzeiger werden überall dort eingesetzt, wo ein Durchfluss rein optisch angezeigt, aber nicht gemessen werden soll.
Nachfolgend aufgeführte Anzeigertypen sind mit der sicheren Kopfverschraubung ausgestattet.
Diese Ausführungen schließen eine asymmetrische Verspannung des Sichtglases aus und sind somit für den harten Industrieeinsatz die optimale Wahl.
Die Durchflussanzeiger sind für Strömungen von niedrig viskosen Flüssigkeiten, Gasen und Dämpfen einsetzbar.

rotierendes Dreieck
Gewindeanschluss

Die Strömung wird durch Rotation eines Dreiecks direkt unter dem Sichtfenster angezeigt (Flügelradprinzip).

  • sehr gut sichtbares Dreieck, auch bei geringer Transparenz des Durchflussmediums
  • leichtgängige Saphir-Spitzenlagerung, dadurch sicherer Anlauf und Betrieb, auch für kleine Durchflüsse; große Standzeit aufgrund langer Lagerlebensdauer
  • sehr gute Anzeige von Gasströmungen, da keine Lagerschmierung notwendig
  • standardmäßig für waagerechten Einbau ausgelegt
  • Anschlussgewinde von G1/4 bis G11/4, bzw. L18 oder L22
  • Gehäusewerkstoffe: Messing, Stahl, Edelstahl
  • Arbeitsbereich (Flüssigkeiten): von 30l/h bis 4000l/h, aufgeteilt in 4 Durchflussbereiche
  • maximaler Nenndruck: PN64
  • maximale Arbeitstemperatur: 100°C

rotierende Kugel
Gewindeanschluss

Die Strömung wird durch Rotation einer oder mehrerer Kugeln unter dem Sichtfenster angezeigt.

  • außerordentlich robuste Industriekonstruktion, da die Kugel das einzige bewegte Teil ist und keine Lager notwendig sind
  • senkrechter oder waagerechter Einbau in die Rohrleitung
  • ausgezeichnete chemische Beständigkeit bei Einsatz einer PTFE-Kugel und dem entsprechenden Gehäusewerkstoff
  • bei falscher Einbaurichtung ergibt sich keine Durchflussblockade
  • Anschlussgewinde von G1/4 bis G2, bzw. L18 oder L22
  • Gehäusewerkstoffe: Messing, Stahl, Edelstahl, seewasserbeständiger Duplex-Werkstoff
  • Arbeitsbereich (Flüssigkeiten): von 30l/h bis 8000l/h, aufgeteilt in 5 Durchflussbereiche
  • maximaler Nenndruck: PN64
  • maximale Arbeitstemperatur: 120°C

rotierende Kugel
Flanschanschluss

Die Strömung wird durch Rotation einer Kugel unter dem Sichtfenster angezeigt.

  • außerordentlich robuste Industriekonstruktion, da die Kugel das einzige bewegte Teil ist und keine Lager notwendig sind
  • senkrechter oder waagerechter Einbau möglich
  • bei Einsatz einer PTFE-Kugel und eines hochwertigen Gehäusewerkstoffs ausgezeichnete
    chemische Beständigkeit
  • bei falscher Einbaurichtung ergibt sich keine Durchflussblockade
  • Gehäusewerkstoffe: Stahl, Edelstahl, seewasserbeständiger Duplex-Werkstoff
  • Nennweite: DN15 bis DN150
  • Arbeitsbereich (Flüssigkeiten): 10 Durchflussgruppen von 30l/h bis 450000l/h
  • Nenndruck: PN16 nach DIN 2633 oder PN40 nach DIN 2635
  • maximale Arbeitstemperatur: 120°C